Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern

Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern

Nehmen Sie den Stress aus dem Verpflanzen von Bäumen und Sträuchern.

In Diesem Artikel:

Es passiert den meisten Hausbesitzern an einem Punkt oder einem anderen. Sie pflanzen einen Baum nur an einem Ort, um herauszufinden, dass Sie ihn ein paar Jahre später verschieben müssen. Vielleicht hast du es ein wenig zu nah an das Haus gepflanzt, und jetzt machst du dir Sorgen, dass die Zweige später Probleme verursachen. Vielleicht möchten Sie zu Ihrem Haus hinzufügen und dieser Baum oder Strauch ist derzeit gepflanzt, wo die Erweiterung sein wird. Vielleicht ist die Stelle, wo Sie sie gepflanzt haben, aufgrund von Sonnenlicht, Boden oder Entwässerungsproblemen für ihr Wachstum einfach nicht optimal. Was auch immer der Grund für die Transplantation sein mag, Sie fragen sich wahrscheinlich, wie Sie dies tun können, ohne die Pflanze zu schädigen oder ihr künftiges Wachstum zu beeinträchtigen. Hier sind ein paar Schritte, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern und den Prozess für Sie und den Baum stressfreier zu gestalten.

Plant zur richtigen Zeit des Jahres

Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern: sträuchern

In der Regel ist die beste Zeit, um Ihren Baum zu verpflanzen, im Herbst, wenn die Blätter bereits von ihm gefallen sind. Wenn du dieses Fenster vermisst, sind der späte Winter und der frühe Frühling auch gute Zeiten für eine Transplantation, solange du es bewegst, bevor es zu knospen beginnt.

Erhalte ein Handle für das Projekt

Ein ausgewachsener Baum zu bewegen, ist keine kleine Aufgabe. Abgesehen davon, dass Sie einen großen Baum physisch bewegen müssen, müssen Sie möglicherweise seine Wurzeln im Voraus beschneiden, große Pflanzlöcher graben und nach dem Verschieben eine umfassende Pflege durchführen. Es ist wichtig, das Projekt im Voraus zu bewerten, um festzustellen, ob Sie es selbst tun können oder ob Sie die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch nehmen müssen.

Im Allgemeinen erfordern Sträucher, die drei Fuß hoch oder weniger sind und Bäume, die ungefähr einen Zoll im Durchmesser sind, nicht, dass Sie einen vollständigen Wurzelballen ausgraben. Für etwas Größeres oder Älteres als etwa vier Jahre musst du den Wurzelballen intakt halten. Um genau zu sein, benötigen Sie ungefähr einen Fußdurchmesser des Wurzelballens für jeden Zoll des Stammdurchmessers. Denken Sie daran, dass je größer der Wurzelballen ist, desto schwerer wird der Baum, so dass Sie möglicherweise die richtige Maschine mieten oder ausleihen müssen, um damit umzugehen.

Bevor Sie anfangen zu graben, stellen Sie sicher, dass Sie einen neuen Platz für Ihren Baum oder Strauch ausgewählt haben. Wenn Sie es verschieben, um Platz für neue Konstruktionen zu schaffen oder zukünftige Schäden zu vermeiden, wählen Sie eine Stelle mit ähnlichen Bedingungen wie zuvor. Zum Beispiel, wenn es an einem sonnigen Standort mit gut durchlässigen Boden gut ging, finden Sie einen anderen Ort auf Ihrem Grundstück, der diese Bedingungen nachahmt. Wenn du den Baum oder Strauch in der Hoffnung bewegst, dass er gesünder wird, suche nach einem Platz mit den bestmöglichen Wachstumsbedingungen dafür. Zum Beispiel, wenn die Stelle, an der es vorher war, zu windig war, finde einen geschützten Platz, um es diesmal zu pflanzen.
Es ist wichtig, bei der Umpflanzung die Standorte der Ober- / Unterirdischen Versorgungsleitungen sowie der Grundstücksleitungen zu beachten. Oft werden Arbeiter des Versorgungsunternehmens herauskommen und den Standort der unterirdischen Strom-, Telefon- und Kabelleitungen sowie der Abwasser- und Wasserleitungen markieren, wenn Sie sie anrufen. Wählen Sie 811, um sich an Ihren unterirdischen Versorgungsunternehmen zu wenden. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo genau Ihre Grundstücksgrenzen liegen, kann Ihre Gemeinde Ihnen helfen.

Transfervorbereitung

Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern: umpflanzen

Eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, bevor Sie einen Baum oder Strauch verpflanzen, ist seine Wurzeln zu beschneiden. Wurzelbeschneidung erlaubt dem Baum, Nährstoffe und Wasser effektiver und effizienter zu absorbieren. Im Grunde möchten Sie die Pflanze ermutigen, einen Vorsprung zu bekommen, um Wurzeln zu ziehen, die sie mit in ihr neues Zuhause nehmen kann. Idealerweise ist der beste Zeitpunkt, dies zu tun, im Frühling vor der Transplantation (vorausgesetzt, Sie planen, es im Herbst zu bewegen). Wenn Sie dies jedoch nicht im Frühling tun können, tun Sie es im Herbst, nachdem die Blätter gefallen sind. Dann, verpflanzen Sie den Baum im zeitigen Frühjahr.
Um die Wurzeln zu beschneiden, muss der Boden vor etwa 24 Stunden gründlich gewässert werden, um den Boden um den Baum herum weicher zu machen und das Graben zu erleichtern. Bestimmen Sie, wo Sie beabsichtigen, zu beschneiden, unter Berücksichtigung der allgemeinen Regel, dass Sie für jeden Zoll Stammdurchmesser etwa einen Fuß Wurzelballen haben sollten.
Schneiden Sie einen Graben und stellen Sie sicher, dass der verwendete Spaten eine scharfe Kante hat. Schneiden Sie die Wurzeln mit einem Astschere, bis Sie etwa zwei Meter tiefer sind. Wenn du das alles um den Baum oder den Strauch herum gemacht hast, gib den Boden in den Graben zurück und gib ihm ein gutes Glas Wasser.

Zeit für die Transplantation

Es ist einfacher zu transplantieren, wenn der Boden weich ist. Geben Sie dem Gebiet also 24 Stunden vor dem Beginn des Grabens eine gründliche Bewässerung. Es mag zwar instinktiv sein, zuerst den Baum oder Strauch aus dem Boden zu heben, aber es ist einfacher, das Pflanzloch vorher zu graben. Achten Sie darauf, es mindestens zwei oder drei Mal breiter als der Wurzelballen zu graben. Geben Sie dem Loch auch vor dem Umpflanzen ein gutes Wasser - Ihr Baum oder Strauch ist sicher durstig, wenn es in sein neues Zuhause kommt.
Entfernen Sie den Mutterboden von den Wurzeln und beginnen Sie ein paar Zentimeter weiter zu graben, als dort, wo Sie den Graben ausgehoben haben, um ihn zu beschneiden. Weiter graben, auf die Wurzeln achten, während du gehst. Sobald Sie auf die richtige Höhe gegraben haben, beginnen Sie unter dem Wurzelballen in einem Winkel von etwa 45 Grad zu graben. Es ist hilfreich, Sackleinen neben dem Baum zu legen. Wenn Sie also den Wurzelballen vom Boden befreit haben, können Sie ihn einwickeln und bewegen, ohne dass die Wurzeln zu sehr austrocknen. Achten Sie darauf, den Wurzelballen feucht zu halten, und wenn es eine Weile dauert, bevor Sie den Baum an seinem neuen Platz platzieren können, halten Sie ihn in der Zwischenzeit in einem schattigen Bereich. Um die Unversehrtheit Ihres Baumes oder Strauchs zu bewahren, denken Sie immer daran, den Wurzelballen anzuheben, anstatt ihn am Stamm zu ziehen.

Transplant TLC

Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern: bäumen

Obwohl das wörtliche und das figurative Heavy Lifting vielleicht vorbei ist, gibt es noch etwas zu tun, nachdem Sie den Baum umgepflanzt haben. Wie bei jeder Art von Pflanzen ist Wasser wichtig. Obwohl die Menge an Wasser, die Sie Ihrem Baum geben sollten, von seiner Größe, dem Bodentyp und dem Wetter abhängt, ist eine tiefe Bewässerung alle zwei Wochen essentiell, besonders wenn in Ihrer Gegend nicht viel Regen fällt. Halten Sie den Boden feucht, indem Sie ein paar Zentimeter Mulch um den Baumstamm legen, aber vom Stamm entfernt.
Um sicherzustellen, dass Ihr Baum oder Strauch gerade bleibt, legen Sie Stöcke um ihn herum und stützen Sie ihn mit Seil oder Schnur. Behalten Sie das Wachstum der Pflanze im Auge, aber seien Sie sich bewusst, dass es ein oder zwei Jahre dauern kann, bis sich die Pflanze vollständig an ihren neuen Standort angepasst hat.

Wie man junge und kleine Bäume transplantiert

Umpflanzen von Bäumen und Sträuchern: umpflanzen

Der Prozess der Umpflanzung von jungen und kleinen Bäumen ist im Wesentlichen der gleiche wie bei der Umpflanzung von reifen, aber in kleinerem Maßstab. Da das Verpflanzen für den Baum unabhängig von Alter und Größe stressig ist, sollten Sie immer vorsichtig sein. Wie ältere, reifere Bäume und Sträucher sollten junge Bäume im zeitigen Frühjahr oder Herbst, nachdem ihre Blätter gefallen sind, umgepflanzt werden.
Bevor Sie den Baum graben, stellen Sie sicher, dass der Boden um ihn herum feucht ist, was es viel einfacher macht, ihn zu entfernen und seine Wurzeln intakt zu halten. Beginne mit der Bewässerung der Gegend ein paar Tage bevor du planst zu graben. Die Richtlinien für die Wurzelballengröße sind für junge Bäume gleich - etwa ein Fuß pro Zoll des Stammdurchmessers.
Grabe ein Loch, das zwei bis drei Mal breiter ist als der Wurzelballen des Baumes und etwa einen Zentimeter kürzer als seine Höhe. Tun Sie dies im Voraus, damit Sie den Baum sofort verpflanzen können.
Verwenden Sie einen Spaten, um einen ein bis zwei Fuß Graben um den Baum zu graben, und schneiden Sie dann in einem 45-Grad-Winkel unter den Wurzeln. Legen Sie wieder Sackleinen neben den Graben, so dass Sie den Wurzelballen darauf kippen können, sobald Sie den Baum hochgezogen haben. Sie werden vielleicht bemerken, dass Erdkugeln an den Wurzeln kleben, aber sie nicht entfernen - sie werden die Überlebenschancen des Baumes oder Strauches erhöhen, sobald er an seinem neuen Platz ist. Behandle den Baum immer an seinem Wurzelballen und vermeide es, ihn am Stamm zu packen.
Setzen Sie den Wurzelballen in das Pflanzloch und füllen Sie den Boden wieder in das Loch. Sobald es an Ort und Stelle ist, gießen Sie den Baum oder Strauch gründlich und legen Sie Pfähle darum, um sicherzustellen, dass es gerade bleibt. Auch hier wird es einige Jahre dauern, bis es sich an sein neues Zuhause gewöhnt hat. Achten Sie also auf Anzeichen von Stress.

Videoergänzungsan: Gartentipp: Strauch verpflanzen.


Kommentare