Toxizität von Eukalyptus

Toxizität von EukalyptusEigenschaften von eukalyptus eukalyptus-kontraindikationen eukalyptus-nebenwirkungen eukalyptus-anbau eukalyptus-arten eukalyptus-risiken ist eukalyptus giftig? Nein, eukalyptus (eucalyptus globulus) ist kein toxischer plan t. Es ist im allgemeinen sicher, wenn es in den empfohlenen dosen verwendet wird. Die pflanze kann durch den hohen gehalt an cineol (80%) in ihren ätherischen ölen schädliche wirkungen haben.

In Diesem Artikel:

Eigenschaften von Eukalyptus

Eukalyptus-Kontraindikationen

Eucalyptus Nebenwirkungen

Eukalyptus-Anbau

Eukalyptus-Arten

EUKALYPTUS-RISIKEN

Ist Eukalyptus giftig?

Nein, Eukalyptus () ist kein giftiger Plant. Es ist in der Regel sicher bei Verwendung in den empfohlenen Dosen.

Die Pflanze kann durch den hohen Gehalt an Cineol Nebenwirkungen haben (80%) in ihren √§therischen √Ėlen vorhanden.

Eukalyptus √§therisches √Ėl sollte immer verd√ľnnt werden bevor es in Behandlungen verwendet wird.

* Erfahren Sie mehr √ľber Nebenwirkungen von Eukalyptus in der obigen Liste.

Was sind die Eukalyptus-Komponenten?

Eukalyptushonig


Foto von Eukalyptushonig

  • Organische S√§uren: Kaffees√§ure, Ferulas√§ure und Gentisins√§ure

  • Essentielle √Ėle (von 1 bis 3,5%): Cineol (7085%), Alphapinen, Dllimonen, Pycmen, Alphaphellandren, Camphen, Gammaterpineol. Sesquiterpene: Aromadendren, Globulol, Ledol, Viridiflorol.

Eukalyptus ist sehr reich an Cineol (auch Eucalyptol genannt), ein Bestandteil des √§therischen √Ėls von Eukalyptus, das f√ľr seinen Geruch verantwortlich ist.

Zahlreiche Eigenschaften wurden f√ľr diese Komponente nachgewiesen: schleiml√∂send, erweicht und reduziert den Auswurf, stimuliert Speichelproduktion (wirksam f√ľr die Behandlung von Husten), neben antiseptischen Eigenschaften. Eine √úberdosis dieser Komponente ist neurotoxisch und kann zu Verdauungsst√∂rungen f√ľhreners.

  • Flavonoide: Eucalyptin, Hyperosid, Quercetin, Quercitrin, Rutin.

  • Tannine

Toxizität von Eukalyptus: toxizität

Eukalyptus-Dosis

  • Trockene Bl√§tter: Infusion von 5 12g. in 200 ml. aus Wasser.

  • √Ątherisches √Ėl: 0,02 0,2 ‚Äč‚Äčml.

  • √úberdosierung von √§therischen √Ėlen kann Fata seinl. Bibliographie stellt fest, dass die Aufnahme von 3,5 ml. von Eukalyptus-√§therischem √Ėl ist daf√ľr bekannt, dass es zum Tod f√ľhrt. Kinder sind empfindlicher um diese Effekte.

Toxizität von Eukalyptus: Eukalyptus

Eucalyptus toxische Prinzipien und mögliche Risiken

Aufg√ľsse von getrocknetem Eukalyptus Bl√§tter sind harmlos, wenn sie in den empfohlenen Dosen konsumiert werden. In hohen Dosen k√∂nnen Nebenwirkungen auftreten, die das √§therische √Ėl darstellen:

Eukalyptus √§therisches √Ėl wird als narkotisch, nephrotoxisch (toxisch f√ľr die Nieren) und phototoxisch eingestuft. Dieses √Ėl wird in Dosen immer sehr kontrolliert und verd√ľnnt verwendet.

Eukalyptus√∂l, das reich an Eucalyptol ist, ist in vielen Drogen, Pillen und Hustenbonbons enthalten. In diesen Formaten Das √Ėl ist in den empfohlenen Dosen sicher. Sie sind 12 Wochen lang sichere Eucalyptol-Behandlungen.

Bei einigen empfindlichen Personen das √§therische √Ėl kann Darmerkrankungen verursachen wie Durchfall, Sodbrennen, √úbelkeit, Erbrechen, Tachykardie, Kopfschmerzen und Schwindel.

Kinder sind anf√§lliger f√ľr das √§therische √Ėl von EukalyptusDaher sollte es nicht von Kindern unter 2 Jahren oder von Kindern mit einer Atemwegsallergie eingenommen werden.

Auf die Haut aufgetragen, kann Eukalyptus√∂l bei manchen Menschen Ekzeme, Juckreiz und Ekzeme verursachen. Bei unverd√ľnnter Anwendung ist es sehr reizend und kann Blasen oder Verbrennungen verursachen.

- Eine √úberdosierung von √§therischen √Ėlen ist sehr gef√§hrlich f√ľr ihre neurotoxischen Wirkungen. Die √§therische √Ėlvergiftung umfasst die oben genannten Symptome und kann auch schwere Oberbauchschmerzen, Muskelschw√§che, punktgenaue Pupillen, H√§maturie (Blut im Urin), Atembeschwerden oder Erstickungsgef√ľhl verursachen. Bei hohen Dosen (3,5 ml) war Eucalyptus √§therisches √Ėl t√∂dlich.

* Weitere Informationen zum Kontraindikationen f√ľr Eukalyptus.

Toxizität von Eukalyptus: toxizität

Ist Eukalyptus während der Schwangerschaft oder Stillzeit gut?

Eukalyptus scheint während der Schwangerschaft und Stillzeit in etablierten Nahrungsquantitäten sicher zu seinBindungen.
* Weitere Informationen: Pflanzen und Schwangerschaft und Pflanzen f√ľr die Stillzeit.

Eukalyptusöl hat viele Gefahren und sollte während der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht angewendet werden

Videoerg√§nzungsan: 10 nat√ľrliche Erk√§ltungstipps.


Kommentare