Rotklechtoxizität

RotklechtoxizitätRotklee eigenschaften rotklee kontraindikationen rotklee nebenwirkungen eiche kontraindikationen eiche anbau red clover hazzards rotklee blume ist rotklee giftig? Nein, rotklee ist keine giftige pflanze. In der tat wurde es von der fda als sicheres lebensmittel zugelassen. Es gehört zu den pflanzen, die als gras (allgemein anerkannt als sicher) gelten.

In Diesem Artikel:

Rotklee Eigenschaften

Kontraindikationen des roten Klees

Rotklee Nebenwirkungen

Kontraindikationen der Eiche

Eichenanbau

ROTE KLEID HAZZARDS

Rotkleeblume

Rotkleeblume

Ist Rotklee giftig?

Nein, Rotklee ist keine giftige Pflanze. In der Tat wurde es von der FDA als sicheres Lebensmittel zugelassen.

Es gehört zu den Pflanzen, die als GRAS (allgemein anerkannt als sicher) gelten.

Was sind die Rotkleekomponenten?

- Kohlenhydrate: Arabinose, Rhamnose, Glucomannan.

- Cumarine: Medicagol

- Salicylsäure, Oxalsäure und Kaffeesäure.

- Flavonoide: Kaempferol, Quercetin, Myricetin, Anthocyane (Cyanidin, Delphinidin)

- Phytosterine oder Phytoöstrogene: Daidzein, Genistein, Formononetin.

- Saponine

Tripolium repens ist eine verwandte Art, sehr ähnlich, aber sie enthält in ihren oberirdischen Teilen cyanogene Glykoside, die giftig werden, weil sie einmal im Körper in Cyanid zersetzt werden.

Klee- und Toxizitätsgefahren

Die Pflanze kann Lichtempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.

Die Pflanze enthält Phytoöstrogene, die abortivierende Wirkungen haben, so dass sie während der Schwangerschaft vollständig kontraindiziert sind.

Diese Pflanze hat östrogene Wirkungen, daher sollten Behandlungen mit dieser Pflanze nicht an Personen verabreicht werden, die mit Kontrazeptiva behandelt werden.

Die Menge an Phytoöstrogenen, die aufgenommen werden, wenn diese Pflanze in Nahrungsmitteln verwendet wird, scheint ausreichend zu sein, um Toxizitätsprobleme aufzuweisen.

Klee-Behandlungen können Nebenwirkungen aufgrund ihrer hormonellen Wirkungen verursachen.

* Weitere Informationen √ľber Nebenwirkungen von Klee in der obigen Liste.

Klee ist reich an Cumarinen und Salizyls√§ure, Antikoagulantien Komponenten, die Blutverd√ľnnung f√∂rdern und Blutungen erleichtern, so dass eine l√§ngerfristige Verwendung dieser Pflanze nicht zu empfehlen ist. Nicht mit anderen Antikoagulantien wie Ginkgo kombinieren.

Ist Klee f√ľr Vieh giftig?

Bei Nutztieren scheint Klee Bl√§hungen, Unfruchtbarkeit oder Geburtsfehler und Zwergwuchs oder Deformationen an den H√ľften zu verursachen.

Klee enthält viele Oxalate

Dies ist eine Pflanze, die Oxalsäure enthält. Oxalsäure ist eine antinutritive Komponente, die Calcium und Eisen "beraubt" und dessen Absorption im Darm verhindert.

Diese Verbindungen, bekannt als Oxalate, sind auch in anderen Lebensmitteln wie R√ľben, Spinat oder Kakao vorhanden.

Oxalate k√∂nnen das Blut erreichen, binden sich mit Serumcalcium und sammeln sich in den Nierentubuli an und bilden Nierensteine ‚Äč‚Äč(Nephrolithiasis).

Menschen mit rheumatischen Erkrankungen, Gicht und Arthritis sollten keine großen Mengen an Klee in der Ernährung einnehmen.

Videoergänzungsan: .


Kommentare