Pflanzennamen aus dem Mythos: Narzi├č

Pflanzennamen aus dem Mythos: Narzi├č

Einer der bekanntesten griechischen Mythen, in dem Menschen in Pflanzen verwandelt wurden, ist der Mythos von Narziss. Aber wie sich oft herausstellt, ist die Geschichte nicht ganz so einfach wie gesagt.

In Diesem Artikel:

Narcissus ist eine weit verbreitete Gattung der alten Weltbl├╝ten, von denen viele sehr aromatisch sind. Die Narzissenart (vielleicht) aus dem Mythos von Narcissus ist wahrscheinlich oder . Diese zarten Narzissen stammen aus dem Mittelmeerraum, darunter Griechenland, die Levante und Nordafrika.

Es gibt mehrere verschiedene mythologische Versionen der Urspr├╝nge der Narzisse. Der ├Ąlteste stammt aus dem homerischen Hymnus zu Demeter, der G├Âttin der fruchtbaren Erde. Leider scheint der Text die Narzisse mit der Hyazinthe zu identifizieren, die eine andere Blume mit komplizierten mythologischen Urspr├╝ngen ist.

In der Geschichte sammelt Demeter Tochter Persephone Fr├╝hlingsblumen, wahrscheinlich f├╝r Girlanden, wenn sie von Hades, dem Herrn der Unterwelt, entf├╝hrt wird, der die Narzisse benutzte, um die Jungfrau zu ihm zu locken.

Pflanzennamen aus dem Mythos: Narzi├č: eine

[5] Sie spielte mit den tiefbusigen T├Âchtern von Oceanus und sammelte Blumen ├╝ber eine weiche Wiese, Rosen und Krokusse und sch├Âne Veilchen, auch Iris und Hyazinthen und die Narzisse, die die Erde nach dem Willen des Zeus wachsen lie├č und erfreute die Hostie der Vielen, um eine Falle f├╝r das bl├╝tenartige M├Ądchen zu sein - [10] eine wunderbare, strahlende Blume. Es war eine Ehrfurcht, ob es f├╝r unsterbliche G├Âtter oder sterbliche Menschen zu sehen war: von seiner Wurzel wuchsen hundert Bl├╝ten und es roch sehr s├╝├č, so da├č der ganze weite Himmel ├╝ber und die ganze Erde und das salzige Salz des Meeres vor Freude lachten. [15] Und das M├Ądchen war erstaunt und streckte mit beiden H├Ąnden aus, um das sch├Âne Spielzeug zu nehmen; aber die breite Erde g├Ąhnte dort in der Ebene von Nysa, und der Herr, Gastgeber von Vielen, mit seinen unsterblichen Pferden sprang auf sie aus. ()

Pflanzennamen aus dem Mythos: Narzi├č: eine

Diese Beschreibung von mehreren Bl├╝ten und Duftstoffen deutet auf die Art hin , aus dem die beliebte Paperwhite-Narzisse stammt. Es k├Ânnte aber auch die Hyazinthe sein.

In der Antike war diese Geschichte sehr bekannt, da es der zentrale Mythos der Eleusinischen Mysterien war, in dem Persephones j├Ąhrliche Abstammung und Wiedergeburt gefeiert wurde. Der Dichter Sophokles bezieht sich in seinem St├╝ck darauf (361-364):

Und, gen├Ąhrt vom himmlischen Tau, bl├╝ht die Narzisse Tag f├╝r Tag mit ihren sch├Ânen Trauben; es ist die alte Krone der Gro├čen G├Âttinnen (Demeter und Persephone).

Heute aber kennen die meisten Menschen die viel sp├Ątere Geschichte des sch├Ânen und eitlen jungen Mannes namens Narcissus, der an Liebe starb, nachdem er sein eigenes Spiegelbild in einem Teich gesehen hatte, wo die Blume damals bl├╝hte.

Es gibt verschiedene Versionen dieser Geschichte. Der griechische Historiker Pausanias erz├Ąhlt zwei, aber er behauptet, dass er den Mythos von Persephone beiden vorzieht.

Pflanzennamen aus dem Mythos: Narzi├č: eine

[7] Im Gebiet der Thespians ist ein Ort namens Donacon (Reed-Bett). Hier ist die Quelle von Narcissus. Sie sagen, dass Narziss in dieses Wasser schaute und nicht verstand, dass er sein eigenes Spiegelbild sah, sich unbewusst in sich selbst verliebte und im Fr├╝hling an Liebe starb. Aber es ist v├Âllige Dummheit, sich vorzustellen, dass ein Mann, der alt genug ist, sich zu verlieben, unf├Ąhig war, einen Mann vom Spiegelbild eines Mannes zu unterscheiden.
[8] Es gibt eine andere Geschichte ├╝ber Narziss, die weniger popul├Ąr ist als die andere, aber nicht ohne Unterst├╝tzung. Es wird gesagt, dass Narcissus eine Zwillingsschwester hatte; sie waren in ihrer Erscheinung genau gleich, ihr Haar war das gleiche, sie trugen ├Ąhnliche Kleider und gingen zusammen jagen. Die Geschichte geht weiter, dass Narcissus sich in seine Schwester verliebte, und wenn das M├Ądchen starb, w├╝rde zum Fr├╝hling gehen, wissend, dass es seine Reflexion war, die er sah, aber trotz dieses Wissens eine Erleichterung f├╝r seine Liebe finden, das vorstellend er sah, nicht sein eigenes Nachdenken, aber die ├ähnlichkeit seiner Schwester. (, 31, 7-8)

Besser bekannt ist heute die Version des r├Âmischen Ovid. In dieser Geschichte wird Narcissus von einer Nymphe namens Echo geliebt, aber er lehnt ihre Zuneigung ab. Echo ruft nach Rache und ihr Schrei wird von Nemesis geh├Ârt, die ihren Wunsch erf├╝llt. Wenn Narcissus aufh├Ârt an einem Pool zu trinken, verliebt er sich in sein Spiegelbild und stirbt an unerwiderter Liebe.

Aber als sie seinen K├Ârper suchten, fanden sie nichts,
Nur eine Blume mit gelbem Zentrum
Umgeben mit wei├čen Bl├╝tenbl├Ąttern. 3, 508-510)

K├╝rzlich entdeckte Manuskripte enthalten ein Gedicht, das noch eine andere Version erz├Ąhlt, in der Narcissus die Liebe eines anderen jungen Mannes verschm├Ąht.

"In dieser Geschichte liebte Ameinias, ein junger Mann, Narziss, aber er wurde verachtet. Um Ameinias abzuwehren, gab Narziss ihm ein Schwert, das Amenias sich an Narziss 'Haust├╝r t├Âtete; er betete zu Nemesis, dass Narziss eines Tages sterben w├╝rde Er kannte den Schmerz der unerwiderten Liebe. Dieser Fluch erf├╝llte sich, als Narziss von seinem eigenen Spiegelbild in einem Teich verzaubert wurde. Narcissus nahm die Symmetrie der Geschichte, ├╝berw├Ąltigt von Reue, und nahm sein Schwert und t├Âtete sich selbst. "1

Es gibt jedoch eine banalere Erkl├Ąrung f├╝r die Herkunft des Namens Narziss. Wie der Naturforscher Pliny schrieb,

Zwei Arten von Narzissen werden in der Medizin verwendet, die eine mit einer violetten Bl├╝te und die krautige Narzisse. Letzteres ist sch├Ądlich f├╝r den Magen, und daher wirkt es sowohl als Brechmittel als auch als Abf├╝hrmittel; es ist auch sch├Ądlich f├╝r die Sehnen und erzeugt dumpfe, schwere Schmerzen im Kopf; daher ist es das, was es hat erhielt seinen Namen, von "Narce", und nicht von der Jugend Narcissus, in Fabel erw├Ąhnt. (, Buch XXI, Ch 75)

"Narce" oder "narke" auf Griechisch ist nat├╝rlich die Wurzel von "narkotisch". Es ist definiert als "Taubheit, Totheit oder Torpor". Und tats├Ąchlich stimmt das griechische W├Ârterbuch mit Plinius ├╝berein und leitet das Wort narcissus von der "narke" Wurzel ab. Die Pflanze wurde in der Antike als heilig f├╝r Hades bezeichnet und manchmal auf Gr├Ąbern gepflanzt. Kurz gesagt, die Narzisse ist eine Blume des Todes.

Diese Information sollte G├Ąrtner nicht ├╝berraschen. Narcissus ist bekannterma├čen giftig, wenn es verzehrt wird, insbesondere die Zwiebeln. Die Pflanze enth├Ąlt Alkaloide, vor allem Lycorin. Dies wird oft von G├Ąrtnern als Vorteil angesehen, da die Zwiebeln weniger durch Sch├Ądlinge wie Kaninchen zerst├Ârt werden k├Ânnen.

Leider l├Ąsst diese weltliche Erkl├Ąrung uns ohne die Mythen zur├╝ck. Aber das sollte kein Problem sein. Wir k├Ânnen uns unsere eigenen Versionen vorstellen.

Vielleicht wird ein junger Mann, der durch ein Feld duftender Blumen geht, von seinem narkotischen Geruch ├╝berw├Ąltigt. Er f├Ąllt bewusstlos und stirbt, und die G├Âtter nennen ihn Narcissus nach den Bl├╝ten des Todes.

Wenn Ovid schlie├člich seine eigenen Versionen des Mythos erfinden kann, k├Ânnen wir es auch.

1 //de.wikipedia.org/wiki/Narcissus_(mythology)

Bildnachweis:

: Plantfiles, danke an saya

Plantfiles, danke an JamesCO

Das Gem├Ąlde von Narcissus stammt von Caravaggio

Videoerg├Ąnzungsan: .


Kommentare