Medizinische Eigenschaften von Grapefruit

Medizinische Eigenschaften von GrapefruitGrapefruit eigenschaften grapefruit essbare eigenschaften grapefruit vorteile grapefruit diät grapefruit rezepte grapefruitkernextrakt, ein natürliches antiseptikum seed extrakte sind mit grapefruitsamen hergestellt, die geeignete eigenschaften haben, um das wachstum von pilzen, bakterien und viren zu verhindern, sowie andere größere organismen in der größe zu entfernen wie insekten oder parasiten.

In Diesem Artikel:

Grapefruit Eigenschaften

Grapefruit essbare Eigenschaften

Grapefruit Vorteile

Grapefruit-Diät

Grapefruit-Rezepte

Grapefruitkernextrakt, ein natürliches Antiseptikum

Samenextrakte werden mit Grapefruitsamen hergestellt, die geeignete Eigenschaften aufweisen, um das Wachstum von Pilzen, Bakterien und Viren zu verhindern, sowie um andere größere Organismen wie Insekten oder Parasiten zu entfernen.

Diese Eigenschaften, aufgrund der Anwesenheit einer Komponente, die Diphenolhydroxybenzol genannt wird, machen den Samenextrakt dieser Pflanze zu einem "natürlichen Antiseptikum", das als natürliche Alternative zu den "herkömmlichen Desinfektionsmitteln" verwendet werden kann.

Es wird intern für Erkrankungen der Atemwege und des Verdauungstraktes und äußerlich zur Behandlung von Hautkrankheiten verwendet. (Weitere Informationen über Grapefruitkernextrakteigenschaften)

Wofür ist Grapefruit gut?

Zubereitungen für den internen Gebrauch mit Grapefruit

Grapefruitbaum


Grapefruitbaum mit Früchten

Zu den wichtigsten Eigenschaften von Grapefruit gehören:

  • Sehr reich an Vitamin C, so hat es große antisorbutische Eigenschaften. Der Vitamin-C-Gehalt von Grapefruit ist etwas kleiner als der der Orange, jedoch kann eine Tagesdosis von etwa ¾ eines Glases den täglichen Bedarf an diesem Vitamin bei einem Erwachsenen decken.

  • Grapefruit senkt Cholesterin und hilft Arteriosklerose zu verhindern. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Grapefruit-Früchten, wenn Grapefruitpulpe nicht abgestoßen wird, den Cholesterinspiegel senkt und vor allem den "guten Cholesterin-HDL" gegenüber dem "schlechten Cholesterin-LDL" ausgleicht.

Es wurde auch gezeigt, dass das Essen der ganzen Frucht helfen kann, Arterien-Plaques aufzulösen, so dass es Arteriosklerose verhindern oder verbessern kann, was es zu einer guten Hilfe bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen macht.

Um diese Vorteile zu erhalten, sollten Sie Grapefruit Fruchtfleisch und vor allem die weiße Pulpa der Rinde essen. Es ist in diesen Teilen der Frucht, wo mehr Pektin gefunden werden kann. Pektin ist sehr sehr reich an Galacturonsäure, die letztlich für diese Eigenschaften verantwortlich zu sein scheint.

  • Grapefruitsaft enthält sehr wenig Pektin und erzeugt diesen Effekt nicht. Es wurde auch gefunden, dass die rötlichen Sorten von Grapefruit diejenigen sind, die Cholesterin effektiver senken.

  • Grapefruit reinigende EigenschaftenSie machen diese Frucht zu einem ausgezeichneten Heilmittel gegen Rheuma, Gicht und Urämie. Im Allgemeinen sind diese Früchte, wie im übrigen Zitrus, zusätzlich zu den Zuckern Glucose und Fructose reich an Säuren (Zitronensäure, Galacturonsäure, Ameisensäure und Äpfelsäure). Entweder in freier Form oder als Salze, versäuern sie den Körper und helfen, Fett aus dem Körper zu eliminieren, daher seine harntreibende und reinigende Kraft.

In Bezug auf diese Reinigungseigenschaften kann die Einnahme von Grapefruit in üblicher Weise, wie die Einnahme von Orangen-, Zitronen- oder anderen Zitrusfrüchten, gegen die Entwicklung von Krebstumoren, insbesondere von Magen und Pankreas, schützen.

Vergleichende Studien, die in Japan oder Schweden durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass die Häufigkeit dieser Art von Krebs in Populationen, die gewöhnlich Zitrusfrüchte essen, viel geringer ist.

  • Grapefruit für Diabetes: Die Art von Zucker, die diese Frucht enthält, macht es sehr geeignet für Diabetiker.

  • Grapefruit zur Verdauung: Es hat verdauungsfördernde Eigenschaften und es ist ein Stärkungsmittel für die Leber.

Grapefruitsaft für Hautkrankheiten

Grapefruit ist äußerlich gut adstringierend und eignet sich für Hautkrankheiten wie Hautausschläge, zu fettige Haut, Hautflecken, Akne, Pickel usw. (Zitronensaft auf die Haut auftragen).

Wirkstoffe von Grapefruit

Die wichtigsten aktiven Komponenten sind:

  • Säuren: Ascorbinsäure, Zitronensäure, Apfelsäure, Essigsäure, Ameisensäure,

  • Pektine (Ballaststoff)

  • Eiweiß

  • Kohlenhydrate.

  • Mineralsalze: Eisen, Kalium, Calcium, Phosphor, Schwefel und Magnesium.

  • Vitamine: C, A, B1 und B2

Die wichtigsten aktiven Teile sind:

Blätter, Früchte und Samen.

Toxizität und Kontraindikationen von Grapefruit

Grapefruit, wie der Rest von Zitrusfrüchten, enthalten reaktive Prinzipien, die im Kontakt mit dem Licht verursachen können Nebenwirkungen in der Haut bei extremer ultravioletter Strahlung.

Äußerliche Anwendungen von ätherischem Öl aus diesen Früchten können Hautentzündungen auslösen, wenn sie mit einem intensiven Licht in Berührung kommen, wie es im Hochgebirge gegeben ist. Es gibt sogar Fälle von Lippenausschlägen bei Menschen, die diese Früchte saugten und sich der direkten Sonne aussetzten. Es gibt andere, die diese Art von Reaktion in ihren Fingern erlebt haben, nachdem sie diese Früchte geschält haben und sie vor Sonneneinwirkung nicht gut gereinigt haben.

Die Verwendung von ätherischen Ölen wird auch bei schwangeren oder stillenden Frauen nicht empfohlen.

Es wurde festgestellt, dass Grapefruit kann mit einigen Medikamenten interagieren Daher ist es ratsam, den Arzt zu konsultieren, wenn eine Person einige Medikamente einnimmt und diese Frucht intensiv nutzen möchte.

Videoergänzungsan: Zitrusfrüchte – wie kann man die Schalen verwenden?.


Kommentare