Eigenschaften des Immunsystems

Eigenschaften des ImmunsystemsImmunsystem immunsystem eigenschaften des immunsystems krankheiten des immunsystems immunsystem booster immunsystem erg√§nzungen vitamine des immunsystems wie unsere verteidigungen arbeiten was ist das immunsystem? Das immunsystem besteht aus einem komplexen netzwerk von organen, die daf√ľr verantwortlich sind, den k√∂rper vor fremdstoffen zu sch√ľtzen, die sie zerst√∂ren m√ľssen.

In Diesem Artikel:

Immunsystem-Diät

Eigenschaften des Immunsystems

Erkrankungen des Immunsystems

Immunsystem Booster

Ergänzungen des Immunsystems

Vitamine des Immunsystems

WIE UNSERE VERTEIDIGUNGEN ARBEITEN

Was ist das Immunsystem?

Das Immunsystem besteht aus ein komplexes Netzwerk von Organen, die daf√ľr verantwortlich sind, den K√∂rper vor Fremdstoffen zu sch√ľtzen zu denen sie zerst√∂ren m√ľssen.

Das Immunsystem sch√ľtzt den K√∂rper vor Krankheiten, die durch Parasiten und Infektionserreger von au√üen (Pilze, Viren, Bakterien) oder vom K√∂rper selbst (Tumorzellen) verursacht werden.

Diese Fähigkeit wird aufgerufen adaptive Immunität.

Dar√ľber hinaus hat das Immunsystem auch, was genannt wird immunologisches Ged√§chtnis Das ist die F√§higkeit, ein st√§rkeres Abwehrsystem gegen Antigene zu entwickeln.

Wenn also das Abwehrsystem wieder mit einem bekannten Organismus konfrontiert wird, ist es besser dazu geeignet, es zu eliminieren.


Arten der Immunität

Das Immunsystem besteht aus drei Subsystemen oder Barrieren:

  • Defensive BarrieremechanismenDie erste Barriere des Verteidigungssystems ist eine Reihe von Elementen, deren Aufgabe es ist verhindern den Eintritt von fremden Elementen in den K√∂rper. Sie sind mechanische Barrieren, die die erste Verteidigungslinie bilden. So wird der K√∂rper mit einer √§u√üeren H√ľlle, der Haut, gesch√ľtzt, um zu verhindern, dass fremde Elemente eintreten.

Seltsame Eindringlinge können zerstört werden, wie es mit der Wirkung von Speichel oder Magensäure gegen die aufgenommenen Organismen geschieht.

Sie können nach draußen vertrieben werdenB. wenn ein Fremdkörper in die Lunge gelangt und durch Husten gewaltsam ausgestoßen wird oder in die Nase gelangt und durch Niesen vertrieben wird. Die Tränen der Augen spielen ebenfalls eine ähnliche Funktion.

Mädchen mit einer Wunde


Eine Wunde kann der Eintritt von Mikroben in das Blut sein. Unsere nat√ľrliche Immunit√§t, die aus Leukozyten besteht, soll sie zerst√∂ren, bevor sie uns infizieren k√∂nnen.

  • Nat√ľrliche Immunit√§t: Trotz dieser Barrieren schaffen es viele fremde Objekte hineinzukommen. An diesem Punkt m√ľssen sie sich dem angeborenen Immunsystem, bestehend aus Leukozyten, die sie als etwas Seltsames erkennen und t√∂ten k√∂nnen.

Es ist eine Barriere aus angeborenen Abwehrzellen. Diese Barriere bietet eine sofortige Reaktion auf Umweltaggressionen. Es wird von der menschlichen Spezies als Folge der Anpassung an den Angriff von Infektionserregern produziert

Die nat√ľrliche Immunit√§t funktioniert zum Beispiel wenn eine Wunde produziert wird. Die Wunde erm√∂glicht den Eintritt von Mikroben in das Blut, Leukozyten sind daf√ľr verantwortlich, sie zu verschlingen, um zu verhindern, dass unser K√∂rper infiziert wird.

  • Erworbene Immunit√§t: Eine weitere Barriere besteht in der Abwehr, die sich aus dem Kontakt mit den Elementen entwickelt, die der K√∂rper als nicht zum K√∂rper geh√∂rend erkennt. Diese Verteidigung wird nicht vererbt, aber sie wurde als Folge des Kontakts mit diesen seltsamen Substanzen entwickelt.

Aus diesem Kontakt entwickelt sich der K√∂rper Antik√∂rper das wird f√ľr die Beseitigung von Antigenen verantwortlich sein, wenn sie zur√ľckkehren. Antigene sind Proteine, die haupts√§chlich von Pilzen, Bakterien und anderen toxischen Substanzen stammen, die aus dem K√∂rper kommen. Das Immunsystem ist in der Lage, Antigene zu erkennen und Antik√∂rper zu produzieren, um sie zu zerst√∂ren. F√ľr jedes Antigen produziert der K√∂rper einen spezifischen Antik√∂rper.

Neben der nat√ľrlichen Entwicklung, zum Beispiel durch Krankheit, Immunit√§t kann k√ľnstlich durch Impfstoffe erworben werden.

Viele der Krankheiten, die als "Kinderkrankheiten" betrachtet werden, erzeugen diese Art von Immunität. Zum Beispiel findet dies statt, wenn jemand krank ist Masern, entwickelt Antikörper, die in der Lage sind, Virenattacken nach ihrem Auftreten zu eliminieren. Das Windpocken-Impfstoff Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...0/index.html Sie ist genau darauf ausgerichtet, die Antikörper zu entwickeln, die notwendig sind, damit Menschen beim Kontakt mit dem Erreger nicht krank werden. Andere Bedingungen, die eine erworbene Immunität entwickeln, sind Röteln oder Masern.

Andere Krankheiten erzeugen eine vor√ľbergehende Immunit√§t, nur g√ľltig f√ľr die Art von Organismus, der es produziert hat. Weil Mikroorganismen eine gro√üe F√§higkeit haben, verschiedene Variationen zu erzeugen, die mutieren k√∂nnen, um den K√∂rper anzugreifen und ihn wieder zu infizieren.

Dies ist der Fall der Grippe. Eine Person kann nach einer Episode dieser Krankheit Immunit√§t entwickeln und ist viel wahrscheinlicher, nicht krank zu werden, aber das Grippevirus mutiert sehr leicht von Jahr zu Jahr und kann leicht den gleichen Patienten wieder infizieren, wenn es wieder erscheint. Aus diesem Grund bieten Grippeimpfstoffe nur f√ľr eine Saison Schutz.

  • Passive Immunit√§t: Es ist eine kurzfristige Immunit√§t, die auch genannt wird "vor√ľbergehende Immunit√§t" wie die, die das stillende Baby von der Muttermilch erh√§lt.

Immunsystem Komponenten

Die Hauptkomponenten des Immunsystems sind:

  • Wei√üe Blutk√∂rperchen oder Leukozyten: Sie sind die prim√§ren Abwehrzellen. Es gibt zwei Arten von wei√üen Blutk√∂rperchen: Phagozyten und Lymphozyten.

    • Phagozyten sind Zellen, die fremde Organismen verschlingen. Innerhalb dieser sind die h√§ufigsten Granulozyten, bestehend aus Neutrophilen, Basophilen und Eosinophilen.

      • Neutrophile sind die h√§ufigsten und die Ersthelfer der Infektion. Sie phagozytieren, das hei√üt, sie "essen" eindringende Organismen, die sie t√∂ten. Wenn eine Wunde gemacht wird, wird der Eiter, der gebildet wird, haupts√§chlich aus Neutrophilen gemacht.

      • Andere Gruppen von Phagozyten sind Monozyten und Makrophagen. Makrophagen reagieren langsamer als Neutrophile, sind aber gr√∂√üer, leben l√§nger und sind leistungsf√§higer. Zus√§tzlich zu den Eindringlingen pers√∂nlich t√∂ten Makrophagen den Rest des Immunsystems von fremden Elementen im K√∂rper.

      • Monozyten sind gro√üe wei√üe Blutk√∂rperchen. Seine Funktion ist es, Fremdk√∂rper zu "essen". Sie haben wenig Zeit, da sie nach 24 Stunden zu Makrophagen werden.

      • Schlie√ülich ist eine weitere wichtige Gruppe von Phagozyten dendritische Zellen. Wie der Rest der Phagozyten k√∂nnen sie jeden Eindringling verschlingen. Sie k√∂nnen den Rest des Immunsystems √ľber das Vorhandensein von Fremdk√∂rpern informieren und Fl√ľssigkeiten reinigen.

        Mann mit Kamin


        Grippe kann durch Anwendung eines Grippeimpfstoffs verhindert werden. Dies zielt darauf ab, Antikörper zu entwickeln, die das Grippevirus beim Eintreten in den Körper erkennen.

      • LymphozytenLymphozyten sind Zellen, die ihren Ursprung im Knochenmark haben, sich aber in verschiedene Teile des Lymphsystems bewegen, wie Milz, Thymus oder Lymphknoten.
        Sie sind eine spezielle Art von weißen Blutkörperchen, die die Abwehrzellen des erworbenen Immunsystems bilden. Es gibt zwei Arten: B Lymphozyten und T-Lymphozyten.

        • B-Lymphozyten kann seltsame Substanzen erkennen und markieren, damit sie eliminiert werden k√∂nnen. Sie sind sehr n√ľtzlich, weil sie es sind produzieren Antik√∂rperauch Immunglobuline genannt.
          Antik√∂rper sind Proteine, die sich an Antigene anlagern und sie als k√∂rperfremd erkennen. Dar√ľber hinaus sind B-Zellen in der Lage, bei Kontakt mit Antigenen eine Erinnerung an jeden von ihnen zu erzeugen.

        Spezielle Rezeptoren in der Lymphozytenoberfläche sind fähig, Antikörper zu erkennen. Die Empfänger sind sehr spezialisiert, da sie nur ein einzelnes Antigen erkennen können. Es gibt so viele Empfänger wie Antigene.

        Wenn also eines dieser Antigene wieder zur√ľckkommt, um in den K√∂rper einzudringen, gibt es eine schnelle Produktion von Antik√∂rpern, die es dem Abwehrsystem erm√∂glichen, schnell zu handeln.

        Funktion von Impfstoffen

      Die Anwendung von Impfstoffen reagiert genau auf die Bildung von Antik√∂rpern. Impfung wird durch einen geschw√§chten K√∂rper eingef√ľhrt, um Antik√∂rper zu erzeugen. Wir k√∂nnen sagen, dass ein Grippeimpfstoff zum Beispiel das Grippevirus "geschw√§cht" enth√§lt, so dass der K√∂rper Antik√∂rper herstellen kann, die das "normale" Grippevirus erkennen, wenn es in den K√∂rper gelangt. Diese Erkennung erm√∂glicht eine schnelle Reaktion, so dass die Infektion entfernt werden kann, bevor sie fortschreitet.

      Die Rolle von Antik√∂rpern besteht nicht darin, Antigene zu eliminieren, sondern sie zu erkennen und auf andere Komponenten hinzuweisen, die zerst√∂rt werden m√ľssen. Diejenigen, die diese Funktion aus√ľben, sind die Phagozyten, T-Zellen und Proteine, die als Komplementgruppe bezeichnet werden.

        • T-Lymphozyten oder T-Zellen , Neben der Erkennung von seltsamen Substanzen f√ľr den K√∂rper, arbeiten Sie mit Phagozyten bei deren Beseitigung zusammen

        Es gibt im Wesentlichen zwei Arten: T-Helferzellen oder T-Lymphozyten "nat√ľrliche Killer" (NKT-Zellen).

        • Die Hauptfunktion von T-Helferzellen besteht darin, B-Lymphozyten und nat√ľrliche Killerzellen zu aktivieren. Dies wird durch Rezeptoren in ihrer √§u√üeren H√ľlle aktiviert, die die Anwesenheit von Eindringlingen durch die Spuren erkennen, die sie auf der Oberfl√§che von Phagozyten hinterlassen.
        • Nat√ľrliche Killerzellen (NTK-Zellen) sind in der Lage, durch Viren, Bakterien und Krebszellen infizierte Zellen zu erkennen und abzut√∂ten.
      • Komplementgruppe Proteine: Eine Gruppe von Proteinen, die auch an der Eliminierung von Antigenen beteiligt sind. Sie sind im Blut gefunden und wirken schnell bei einer Infektion.
        Seine Funktion besteht darin, eine Entz√ľndung in dem Gebiet zu erzeugen (mehr Blutansammlung und daher defensivere Zellen), Makrophagen √ľber fremde Substanzen zu informieren, Eindringlinge zu umgeben, die darauf warten, dass Phagozyten sie verschlingen, oder sie pers√∂nlich zu l√∂schen.
      • Lymphsystem: Neben √ľbersch√ľssigen Fl√ľssigkeiten aus dem K√∂rper abflie√üen, ist das lymphatische System der Hauptbestandteil des Immunsystems.
        Die Flusskanäle sind als Lymphgefäße bekannt und die Erweiterungen werden Lymphgefäße genannt. Lymphknoten sind bohnenförmige Cluster, die in Körperteilen wie Achseln, Nacken oder Leisten gebildet und verteilt werden.
          WAS TUT DAS LYMPHATISCHE SYSTEM?

        In den Lymphknoten K√∂rperfl√ľssigkeiten werden gereinigt und absorbiert. Au√üerdem, In Lymphknoten sind Lymphozyten gespeichert. Wenn Mikroorganismen in die Lymphe eindringen oder abnormale Zellen oder Fremdk√∂rper erkannt werden, Die Lymphknoten produzieren mehr wei√üe Blutk√∂rperchen, um Infektionen bek√§mpfen und Fremdk√∂rper entfernen zu k√∂nnen. (Weitere Informationen zum Lymphsystem)

      Krankheiten oder Störungen des Immunsystems

      Ein starkes Immunsystem kann Immunität gegen viele Krankheiten garantieren. Manchmal gibt es jedoch Veränderungen im Immunsystem.

      Wir können 4 Gruppen von Störungen unterscheiden, die das Immunsystem beeinflussen:

      • Immunschw√§che

      • Autoimmunit√§t

      • Allergische Erkrankungen

      • Krebs Immunit√§t

      Immundefekte

      alte Leute sitzen auf einer Bank


      Das Immunsystem wird mit zunehmendem Alter schwächer

      Ein starkes Immunsystem ist die beste Garantie, um nicht an Krankheiten zu erkranken. Der K√∂rper ist ernsthaft betroffen, wenn das Immunsystem stark beeintr√§chtigt ist und nicht in der Lage ist, auf √§u√üere Einfl√ľsse zu reagieren.

      In diesen Fällen heißt es, dass der Körper hat Immunschwäche. Diese Art von Situation kann durch das Fortbestehen bestimmter Krankheiten verursacht werden, die sie zunehmend schwächen, wie sie von bestimmten Bakterien oder Viren ausgehen.

      Immunschw√§che kann prim√§r oder erworben sein. Im ersten Fall umfasst es eine Reihe von Krankheiten mit einem genetischen Merkmal, die das Immunsystem von den fr√ľhen Jahren beeinflussen.

      Die erworbenen Immundefekte werden durch eine Reihe von nicht-genetischen Ursachen verursacht, die das Immunsystem schwächen. Unter ihnen können wir folgendes erwähnen: Krankheiten, die das Immunsystem angreifen, insbesondere solche, die das Knochenmark oder Abwehrzellen wie z Leukämie oder Lymphom.

      Andere Faktoren, die die Immunität beeinflussen, sind unzureichende Ernährung, Alterung, Transplantationen oder bestimmte Medikamente.

      Zur Zeit Die wichtigste Krankheit, die eine erworbene Immunschw√§che verursacht, ist AIDS. Diese Krankheit zerst√∂rt das Immunsystem, so dass der K√∂rper wehrlos gegen die Invasion vieler externer Faktoren oder die Zunahme vieler Krankheiten (Lungenentz√ľndung, Tuberkulose, Windpocken, Herpes, Mundpilz, Syphilis, psychische Probleme, Gelenkschmerzen, etc.) ist.

      Videoerg√§nzungsan: ? EXTREM SCHNELL GESUND WERDEN - IMMUNSYSTEM ST√ĄRKEN & AUFBAUEN - NIE WIEDER KRANK WERDEN.


      Kommentare