Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt

Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt

Sind Ihre Haustiere vor giftigen Zimmerpflanzen sicher?

In Diesem Artikel:

Wenn der Winter hereinbricht, sehnen sich viele von uns nach den Spritzern des Lebens und der Farbe, die nur Zimmerpflanzen bieten k├Ânnen. Wir genie├čen es, diese kostbaren Bl├╝ten zu betrachten und sie in ihrem Wachstum zu tr├Âsten.

Auf der anderen Seite genie├čen unsere Haustiere es, sie zu essen.

Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt: sind

Bildquelle: Tommy Miles

Hier k├Ânnen Sie verhindern, dass Ihre Haustiere giftige Zimmerpflanzen aufnehmen.

Identifizieren toxische Pflanzen

Bevor Sie Ihre Haustiere sch├╝tzen k├Ânnen, m├╝ssen Sie die T├Ąter kennen. Es gibt Hunderte von Pflanzen, die h├Ąufig in Haushalten und G├Ąrten vorkommen und als giftig f├╝r Haustiere gelten. Die ASPCA bietet eine umfangreiche Liste der Pflanzen, von denen allgemein berichtet wird, dass sie gesundheitliche Probleme verursachen, so dass wir unsere Zimmerpflanzen problemlos mit ihrer Datenbank vergleichen k├Ânnen. Ja, daf├╝r gibt es eine App.

Giftige Blumenstr├Ąu├če

Zimmerpflanzen sind nicht die einzige Bedrohung f├╝r unsere Tiere. W├Ąhrend wir vielleicht denken, Haustiertoxizit├Ąt vor dem Kauf einer neuen Pflanze nachzuschlagen, denken die meisten von uns nicht zweimal, bevor sie ein Blumenstrau├č- oder Blumengesteck kaufen oder annehmen.

Viele Arrangements beinhalten eine potentiell lebensbedrohliche Blume: Lilien. W├Ąhrend Hunde weniger gef├Ąhrdet sind, reicht es sogar aus, 2-3 Bl├╝tenbl├Ątter einer Lilie oder Trinkwasser, das durch Lilienpollen kontaminiert ist, zu konsumieren, um ein schweres Nierenversagen in Ihrem geliebten K├Ątzchen hervorzurufen. Die meisten Lilien sind sehr giftig f├╝r Katzen, und einige sind auch giftig f├╝r Hunde. Wenn ein Blumenstrau├č, der Lilien enth├Ąlt, in Ihr Zuhause gelangt, ziehen Sie in Erw├Ągung, die Lilien vollst├Ąndig zu entfernen. Zumindest legen Sie sie au├čerhalb der Reichweite Ihrer Haustiere.

Selbst Baumg├Ąrtner w├╝rden sich schwer tun, jede in einem Strau├č versteckte Pflanze zu identifizieren. Um das Schlimmste zu verhindern, legen Sie Blumenstr├Ąu├če au├čerhalb der Reichweite von Haustieren und an einen Ort, wo fallende Bl├╝tenbl├Ątter und Pollen nicht mit ihnen in Kontakt kommen.

Giftige Feiertags-Specials

Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt: pflanzen

Bildquelle: FurLined

Die Ferienzeit birgt zus├Ątzliche Risiken. Viele der Pflanzen, aus denen unsere Lieblingsdekorationen bestehen, sind m├Âglicherweise giftig, wenn sie von unseren Katzen und Hunden verzehrt werden - obwohl es nicht die sind, die Sie vielleicht denken.

Poinsettias bekommen einen schlechten Ruf unter Tierbesitzern. W├Ąhrend die Einnahme der Bl├Ątter und Bl├╝ten dieses Feiertags nicht ideal ist, sind die Ergebnisse in der Regel mild und nicht lebensbedrohlich. Weihnachtskakteen, auch bekannt als Osterkakteen, sind noch harmloser. Dieser bunte Vertreter der Kaktusfamilie bl├╝ht im Winter und gilt im Allgemeinen als ungiftig f├╝r Katzen und Hunde.

Weitaus gef├Ąhrlicher sind Stechpalmenbeeren und Misteln. Die stacheligen Bl├Ątter der Stechpalme f├╝hren in Kombination mit giftigen Saponinen zu leichten bis mittelschweren Darmverstimmungen (sprich: unordentliches Erbrechen und Durchfall). Die Einnahme von Holly ist selten t├Âdlich, aber weder Sie noch Ihr Haustier werden die Erfahrung genie├čen. Mistel ist besorgniserregender. Einnahme Mistel f├╝hrt zu relativ schweren Nebenwirkungen, einschlie├člich abnorme Herzfrequenz, Krampfanf├Ąlle, Magen-Darm-Reizung und sogar zum Tod. Zum Gl├╝ck ist Mistel eine der wenigen Pflanzen, die sowohl f├╝r Katzen als auch f├╝r Hunde unerreichbar ist. Denken Sie daran, dass es f├╝r Ihr Haustier der Todeskuss sein k├Ânnte.

Nicht einmal Weihnachtsb├Ąume sind sicher. Kiefer ist giftig f├╝r Katzen, und das Wasser an der Basis von lebenden Weihnachtsb├Ąumen enth├Ąlt giftiges Kiefernharz und bietet ein verlockendes - aber giftiges - Getr├Ąnk. Plus, Kiefer muss irritieren und kann sogar den Darm punktieren.

Plastikpflanzen haben auch ihre Gefahren. Das Einnehmen von Plastik verursacht Blockaden, was zu teuren Notfallaufnahmen und zu einer unangenehmen (und m├Âglicherweise t├Âdlichen) Erfahrung f├╝r Ihre Tiere f├╝hrt.

Schutz von Hunden vor giftigen Pflanzen

Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt: giftigen

Bildquelle: Sam Photos8

Der Schutz Ihres Hundes vor giftigen Pflanzen erfordert ein wenig Voraussicht, ist aber nicht kompliziert. Der einfachste Weg, einen Unfall zu verhindern, ist, alle giftigen Pflanzen aus dem Haus zu entfernen. Dies ist nicht immer eine Option, vor allem w├Ąhrend der Ferien. Hier sind einige Hinweise, die deinem H├╝ndchen helfen, bei giftigen Pflanzen sicher zu sein:

1. Pflanzen au├čerhalb der Reichweite Ihres Hundes platzieren. Setzen Sie Blumenarrangements auf stabile Tische oder Regale, in denen selbst neugierige Nasen nicht hinkommen.

2. Nehmen Sie alle abgefallenen Bl├Ątter oder Bl├╝tenbl├Ątter um Ihre Pflanzen herum auf. Es braucht nur eine leichte Brise, um diese m├Âglicherweise t├Âdlichen Gegenst├Ąnde auf den Boden zu bringen.

3. Kr├╝cken oder beschr├Ąnken Sie Ihren Hund, wenn Sie nicht zu Hause sind. Wahrscheinlich behalten Sie Ihren Hund im Auge, w├Ąhrend Sie dort sind. Besch├╝tze ihn, wenn du weg bist, indem du ihn in einen Zwinger stellst oder ihn von R├Ąumen mit gef├Ąhrlichen Pflanzen abh├Ąltst (Kindertore funktionieren gut daf├╝r), besonders Weihnachtsb├Ąume.

Katzen vor giftigen Pflanzen sch├╝tzen

Katzen springen auf Theken, Regalen und Tischen ohne R├╝cksicht auf unsere Vorlieben. Dies stellt ein ernstes Problem f├╝r Katzenbesitzer dar. Hier sind ein paar M├Âglichkeiten, um alle 9 Leben deiner Katze zu erhalten:

1. Entfernen Sie giftige Pflanzen aus dem Haus. So traurig dies Gartenfreunde machen mag, einige Pflanzen sind nicht f├╝r Katzen bestimmt. Geben Sie Ihre hochgiftigen Zimmerpflanzen einem Freund ohne Katzen oder halten Sie sie in einem katzenfreien Gew├Ąchshaus.

2. Platzieren Sie die Arrangements unter Glas. Glasvitrinen k├Ânnen verhindern, dass Ihr Arrangement den Raum durchl├╝ftet, aber es k├Ânnte das Leben Ihrer Katze retten. Glasterrarien sind ausgezeichnete Alternativen f├╝r Katzenliebhaber, besonders f├╝r diejenigen mit zerst├Ârerischen K├Ątzchen.

Wie man Haustiere von den giftigen Zimmerpflanzen sch├╝tzt: giftigen

Katze-Beweis-Anlage

Bildquelle: Rob Ireton

3. Platzieren Sie giftige Pflanzen in einem Raum, den Ihre Katzen meiden. Dies k├Ânnte ein Raum sein, den sie nur wenig erforschen m├Âchten, oder ein Raum, in dem Katzen ausschlie├člich verboten sind. Denken Sie daran, alle Mitglieder Ihres Haushalts auf das Moratorium aufmerksam zu machen.

4. Beschr├Ąnken Sie den Zutritt Ihrer Katze w├Ąhrend der Ferienzeit, indem Sie sie auf einen sicheren Teil des Hauses beschr├Ąnken. Sie wird es hassen, aber ihr Missfallen ist es wert, zu riskieren, um ihre Gesundheit zu bewahren.Lesen Sie diesen Artikel ├╝ber Katzen und Weihnachtsb├Ąume, wenn Sie diesen Dezember einen Baum errichten m├Âchten.

5. Cat-Repellents k├Ânnten eine L├Âsung bieten. Nat├╝rliche und chemische Produkte existieren auf dem Markt, jedoch sind sich Experten ├╝ber ihre Wirksamkeit einig.

Verwenden Sie diese Tipps, um Ihre Haustiere sowohl w├Ąhrend der Ferien als auch w├Ąhrend des ganzen Jahres sicher zu halten. Gibt es irgendwelche effektiven Strategien, die hier nicht aufgef├╝hrt sind, die Sie gefunden haben, h├Ąlt Haustiere sicher von sch├Ądlichen Pflanzen fern?

Videoerg├Ąnzungsan: Happy Huhn Folge 24: Giftpflanzen und H├╝hner - Wie gef├Ąhrlich sind giftige Pflanzen im Garten?.


Kommentare