Wie man wilde Pflanzen sammelt

Wie man wilde Pflanzen sammeltWildgemĂŒse eigenschaften von wildfrĂŒchten salat mit wildblumen vorteile wildpflanzen essen salat mit wildblumen empfehlungen fĂŒr die sammlung wilder pflanzen wie man wildpflanzen sammelt die wildpflanzen sind pflanzenarten, die normalerweise nur in lĂ€ndlichen umgebungen oder in der natur zu finden sind geschĂ€fte von garten- oder hypermĂ€rkten.

In Diesem Artikel:

Wildes GemĂŒse

Eigenschaften von wilden FrĂŒchten

Salat mit wilden Blumen

Vorteile, die wilde Pflanzen essen

Salat mit wilden Blumen

EMPFEHLUNGEN FÜR DIE SAMMLUNG VON WILDEN PFLANZEN

Wie man wilde Pflanzen sammelt

Die Wildpflanzen sind Pflanzenarten, die normalerweise sind nur in lÀndlichen Umgebungen oder in der Natur gefunden, nie in GeschÀften von Garten- oder HypermÀrkten. Der Grund, warum diese Zutaten nicht gesammelt werden, ist in der Regel aufgrund ihrer wenig Gebrauch als essbare Pflanzen.

Salat mit essbaren Wildpflanzen.


Wilde BlĂ€tter, die fĂŒr einen Salat mit essbaren wild wachsenden Pflanzen vorbereitet werden. Die Natur bietet einen großen Reichtum an GemĂŒse, wir mĂŒssen sie nur entdecken.

Empfehlungen und Standards fĂŒr die Sammlung von Wildpflanzen

FĂŒr die Sammlung von Wildpflanzen, die auf angemessene, sichere und respektvolle Weise mit dem Ökosystem zu realisieren sind, mĂŒssen eine Reihe von Normen berĂŒcksichtigt werden. Zum Beispiel, zu wissen, wie man die richtige Art von Pflanzen sammelt, sammelt nur diejenigen, die nicht vom Aussterben bedroht sind, oder diejenigen zu vermeiden, die kontaminiert sein können, sind einfach einige der Regeln, die befolgt werden sollten von der Person, die wilde Pflanzen sammelt.

Sammle nur die Pflanzen, die du kennst

Die Pflanzen unterscheiden sich durch viele botanische Merkmale: die Form ihrer BlÀtter, den Stiel, wenn sie Haare haben, je nach ihrem Lebensraum,... viele Arten können von anderen verwechselt werden, die giftige Pflanzen sein könnten.

Daher wird es empfohlen die Pflanze vor dem Verzehr gut kennen. Die beste Zeit, um Pflanzen zu studieren, ist im FrĂŒhling, da die Art der BlĂŒte eine gute Möglichkeit ist, scheinbar Ă€hnliche Pflanzen zu unterscheiden.

Wie man essbare wilde Pflanzen erkennt

Um wilde essbare Pflanzen zu identifizieren, empfehlen wir:

  • Immer einen PflanzenfĂŒhrer fĂŒhren um die Pflanzen zu erkennen. Und im Zweifelsfall, hebe sie nicht auf.

  • Kenne die wichtigsten toxischen Pflanzen in deiner Region. Selbst wenn eine Pflanze nicht auf der Liste steht, kann sie nicht konsumiert werden, wenn ihre Essbarkeit nicht bekannt ist.

  • Kenne die essbaren Teile des Planst. Eine Pflanze kann essbare BlĂŒten oder FrĂŒchte haben, aber ihre BlĂ€tter oder unreife FrĂŒchte können giftig sein.

  • Rkennen die Pflanzen der Umwelt

  • Es wird empfohlen, einen Kurs mit einem Spezialisten auf dem Gebiet zu nehmen, ordnungsgemĂ€ĂŸ qualifiziert und erfahren, um die Pflanzen der Umwelt zu kennen und sie zu identifizieren. Diese Art von Initiativen ist in den lĂ€ndlichen Gemeinden immer hĂ€ufiger anzutreffen.
    In diesen Kursen können Sie Wildpflanzen aus erster Hand sammeln und kennenlernen. DarĂŒber hinaus ist diese Art von Kursen in der Regel eine gute Gelegenheit, um durch die Natur zu gehen, ihre Vorteile zu nutzen und eine tolle Zeit zu haben.

Wo gibt es Kochkurse mit essbaren Pflanzen?

Foto eines Rezepts mit wild wachsenden Pflanzen in einem Kurs.


Foto eines Rezepts mit wild wachsenden Pflanzen in einem Kurs.

Beim Wir haben studiert und mit verschiedenen Experten gearbeitet. Als Empfehlungen heben wir die hervorragenden Kurse von essbaren Wildpflanzen von Montserrat Enrich, einem großen Experten fĂŒr wilde essbare Pflanzen, hervor, der regelmĂ€ĂŸig BeitrĂ€ge zu unserem Webportal und Autor des Buches "Herbes a la carta" leistet. Sie können ihre Kurse auf ihrer Website "Natura ecostible" und in ihrem persönlichen Blog "Gastronomia salvatge" (alle auf Katalanisch) verfolgen.

Sie verdienen auch eine besondere Empfehlung Yelel Cañas (Blog "Kiaora BioCocina") und Astrid Van Ginkel (Blog "Fitomón"). (alle in spanischer Sprache)

Sammle nur das, was wir brauchen und respektiere das Ökosystem

Um ein nachhaltiger Lebensmittelstil zu sein, mĂŒssen wir nur die Menge sammeln, die wir brauchen. Als Richtlinie wird empfohlen, in einer Plantage maximal 50% der Pflanzen zu sammeln, und von dieser HĂ€lfte nur 40% (maximal) jeder Pflanze.

Nesseln


Foto von Nesseln, die normalerweise reichlich wachsen. Mit dieser Pflanze können wir ein fantastische Suppe.

  • Um richtig zu sammeln, nur die essbaren Teile der Pflanzen sollten geschnitten werdenmit sauberer Schere, um keine Krankheiten zu verursachen und nie mehr als 40% der Pflanze.

  • Verwende keine Wurzeln, um die Pflanze nicht zu löschen und außerdem sind viele Pflanzenwurzeln nicht essbar.

  • Lassen Sie die Pflanzen, die wir verwenden, ĂŒberleben, indem Sie nur die Teile schneiden, die wir brauchen und ohne die Wurzeln zu zerreißen oder zu beschĂ€digen.

  • Nicht sammeln alle Blumen einer Pflanze.

  • Mit einer sauberen Schere richtig schneiden um Pflanzeninfektionen zu verhindern

  • Es ist verboten, vom Aussterben bedrohte Pflanzen oder geschĂŒtzte Gebiete zu sammeln

  • Du solltest Niemals Pflanzen konsumieren, die am Straßen- oder Autobahnrand lebenweil sie von Fahrzeugen verschmutzt sind.

Es wird empfohlen, eine ĂŒbliche Sammelroute zu verwenden

Es empfiehlt sich, regelmĂ€ĂŸig aus zwei GrĂŒnden oder aus verschiedenen GrĂŒnden durch den Sammelbereich zu gehen:

frutos saĂșco


Holunder mit FrĂŒchten. Desserts werden mit den BlĂŒten und FrĂŒchten des Holunder gekocht, aber die BlĂ€tter des Baumes sind sehr giftig

  • Entdecke Pflanzen das, bis sie nicht blĂŒhen, kann unbemerkt bleiben oder von anderen verwirrt werden. Einige Arten sind so Ă€hnlich, dass sie bis zur BlĂŒte nicht unterschieden werden.

  • Wenn wir wöchentlich oder zweiwöchentlich in dem Bereich gehen, in dem wir uns aufhalten, können wir warnen, wer sonst noch mit dieser Umgebung interagiert. Es ist gefĂ€hrlich, an Orten aufzusammeln, wo sie mit nahegelegenen Herbiziden besprĂŒht werden, oder auf Straßen, wo man normalerweise mit Tieren spazieren geht, wie Pferde oder Menschen mit Hunden.

Wachsen Sie Ihren eigenen Garten

Es wird empfohlen, die Pflanzen im Garten selbst oder in Töpfen so weit wie möglich anzubauen. Zum Beispiel, Rucola, Calendula, Löwenzahn,... Sie sind leicht zu pflanzen.

Auf diese Weise vermeiden wir die Gefahren des Sammelns an Stellen, an denen Haus- oder Weidetiere vorbeiziehen können, und wir haben den Vorteil, diese Art von Nahrung wöchentlich zu essen.

Verwirrung mit möglicherweise giftigen wilden Pflanzen

Eine der großen Gefahren, die der Verzehr von Wildpflanzen birgt, ist seine mögliche Verwechslung mit anderen potentiell toxischen Pflanzen. Es gibt harmlose Verwirrungen, zum Beispiel sammeln viele Leute weiße Nessel und denken, dass es eine Nessel ist. In diesem Fall gibt es kein Problem, da beide essbar sind. Aber in den meisten FĂ€llen können diese Verwirrungen uns ins Krankenhaus bringen.

Zum Beispiel können viele Menschen Pflanzen wie Amaranth (.) mit Dornen (), die Lebensraum mit diesen Arten teilt.

Obwohl ein erfahrener kann fixiert und klar unterscheiden einige Pflanzen von anderen, wurden zahlreiche FĂ€lle von Vergiftung durch diese Ursache beschrieben.

Sie mĂŒssen sehr vorsichtig sein, essbare Wildpflanzen nicht mit anderen potentiell toxischen Pflanzen, wie zum Beispiel Dornen, zu verwechseln.

cenizo y estramonio


Rechte Hand zeigt auf Dornenspitze BlĂ€tter ( ). Linke Hand, die einige GĂ€nsefußblĂ€tter hĂ€lt () (Recht). Einige ahnungslose Menschen haben sich berauscht, indem sie diese zwei Pflanzen verwechselt haben, die zusammenwachsen können und ihre BlĂ€tter sind sehr Ă€hnlich.

Vorsichtsmaßnahmen fĂŒr den Verbrauch von Wildpflanzen

  • Es ist wichtig zu an einem sicheren Ort sammelns, nicht durch Herbizide aus nahegelegenen Kulturen kontaminiert, und an Orten, die nicht von Tieren befahren werden.

  • Es ist nicht sicher, neben FlĂŒssen zu sammeln, wo Wasser Bakterien aus dem Kot von grasenden Tieren transportieren und Krankheiten ĂŒbertragen kann. Zum Beispiel gab es schwere FĂ€lle von Lebererkrankungen aufgrund von Brunnenkresse-Vergiftung (Fasciioliasis).

  • Das Sammlung sollte klassifiziert werden um zu ĂŒberprĂŒfen, was gesammelt wurde und um alle Pflanzen richtig zu waschen.

    frutos saĂșco


    Verschiedene Wildpflanzen in verschiedenen BehÀltern klassifiziert, bereit, gewaschen zu werden

Wie es konsumiert wird, ist auch wichtig

  • Es ist auch wichtig um zu wissen, wie die Pflanze gekocht wird. Wie bei allen GemĂŒsesorten sind einige Komponenten fĂŒr eine kulinarische oder andere Behandlung geeignet. Zum Beispiel Bergspinat ( ) ist reich an Oxalaten und es wird empfohlen, sie zu kochen (Oxalate sind löslich und sind teilweise im Kochwasser).

  • Nicht alle Teile der Pflanze sind essbar. Zum Beispiel mit den FrĂŒchten und BlĂŒten der Holunder () köstliche Desserts werden gemacht, aber ihre BlĂ€tter sind sehr giftig. Auch hier ist es wichtig, jede Pflanze zu kennen.

  • In ErgĂ€nzung, Pflanzen sollten bei der Ankunft zu Hause klassifiziert werden um sicherzustellen, dass Ă€hnliche Pflanzen nicht durch Verwechslungen gesammelt wurden und um sicherzustellen, dass sie alle sauber sind.

  • Vor dem Verzehr grĂŒndlich waschen.

  • KĂŒhl lagern fĂŒr maximal 2 - 3 Tage.

VideoergĂ€nzungsan: Essbare WildkrĂ€uter und WildblĂŒten Teil 1.


Kommentare