Hämatomen natürliche Behandlung

Hämatomen natürliche BehandlungEigenschaften von hämatomen heilmittel für hämatome diät für hämatome behandlung von prellungen heilmittel für die wunden eigenschaften von hämatomen was ist ein hämatom? Ein hämatom oder eine ekchymose, umgangssprachlich bluterguss genannt, ist eine veränderung der hautfärbung, die von einem schmerzgefühl begleitet wird, das durch einen bruch eines blutgefäßes in den darunter liegenden geweben verursacht wird.

In Diesem Artikel:

Merkmale von Hämatomen

Heilmittel für Hämatome

Diät für Hämatome

Behandlung von Prellungen

Heilmittel für die Wunden

EIGENSCHAFTEN VON HEMATOMAS

Was ist ein Hämatom?

Ein Hämatom oder Ekchymose, auch umgangssprachlich genannt Prellung, ist eine Veränderung in der Färbung der Haut begleitet von einem Gefühl von Schmerz, verursacht durch einen Bruch eines Blutgefäßes in den darunter liegenden Geweben. Je nachdem, wo das Hämatom auftritt, können wir unterscheiden:

  • : Sie sind diejenigen, die unter der Haut stattfinden

  • s: Diejenigen, die aus dem Muskel stammen

  • : Sie finden im Knochen statt

Bei Blutergüssen gibt es während ihrer Entwicklung eine Farbvariation. Anfangs hat es eine rötliche Farbe aufgrund der Ansammlung von Blut. Nach 24 oder 48 Stunden, wegen des Abbaus von Hämoglobin im Blut, erwirbt gewöhnlich eine purpurrote, bläuliche oder schwärzliche Farbe. Innerhalb einer Woche erhält er normalerweise eine grünliche Farbe, bevor er zu einer bräunlichen oder gelblichen Farbe übergeht, die nach und nach verliert, um die normale Hautfarbe zu erhalten. Die Haut erholt sich normalerweise innerhalb von zwei Wochen nach der Verletzung.

Manchmal treten Blutergüsse in anderen Bereichen mehr oder weniger weit entfernt von dem Bereich auf, in dem die Verletzung auftritt. Zum Beispiel kann ein verletzter Oberschenkelmuskel bei Menschen, die lange stehen, ein Hämatom am Knöchel erzeugen.

Folgen eines Hämatoms

Die oberflächlichsten Blutergüsse stellen normalerweise nicht zu viele Probleme dar, aber diejenigen, die in tieferen Bereichen des Körpers auftreten, verursachen viele Schmerzen und Krämpfe. Besonders schmerzhaft sind die Hämatome in den Knochen.

Symptome von Hämatomen

Die wichtigsten Symptome von Hämatomen sind:

  • Veränderung der Färbung in der Haut

  • Schmerzen

  • Entzündung

  • Etc.

Ursachen von Hämatomen

Zeichnung eines Hämatoms in einem Knie


Zeichnung eines Hämatoms in einem Knie. (Zeichnung mit freundlicher Genehmigung von dibujosparapintar.com)

Die häufigsten Ursachen, die Hämatome erzeugen können, sind die folgenden:

  • Traumatisierungen: Diese können durch viele Gründe wie Stürze, Autounfälle, Schläge, Verletzungen durch Sport, etc. verursacht werden.

  • Einfache Purpura (hämorrhagische Diathese): Menschen mit einfacher Purpura zeigen leicht Blutergüsse, als Folge einer größeren Schwäche in ihren Kapillaren. Prellungen treten gewöhnlich in den Becken, den Oberschenkeln oder dem oberen Teil der Arme auf, ohne dass der Betroffene ein Trauma hat.

  • Allergische Purpura: Es wird durch eine allergische Reaktion auf bestimmte Lebensmittel, Drogen oder Substanzen verursacht. Diese Reaktion kann zu Blutungen im unteren subkutanen Blut führen, ohne dass die Person einen Schlag, Sturz oder ein Trauma erlitten hat.

  • Senile Purpura: Diese Art von Störung tritt bei älteren Menschen auf und zeichnet sich durch die Leichtigkeit aus, mit der ältere Menschen Blutergüsse bis hin zu einem minimalen Trauma bekommen können. Außerdem ist diese Art von Blutergüssen in der Regel sehr langlebig. Im Gegensatz zu Prellungen, die durch ein Trauma verursacht werden, verändert sich diese Art von Bluterguss, Rotweinfarbe, nicht zu Purpur, sondern verschwindet allmählich, ohne die Farbe zu verändern.

  • Andere körperliche Krankheiten: Manchmal treten Blutergüsse als Folge anderer körperlicher Erkrankungen auf. Das häufige Auftreten von Hämatomen oder das Vorhandensein großer Bereiche, die ohne Auswirkung oder beträchtliche körperliche Anstrengung stattgefunden haben, können ein Symptom einer ernsteren Grunderkrankung sein. Unter den Krankheiten, die diese Symptome verursachen können, haben wir zum Beispiel Erkrankungen der Leber, Alkoholismus, Leukämie, AIDS-Drogenabhängigkeit usw.

  • Produkte, die das Blut verdünnen: Die Einnahme von Produkten, die die Blutgerinnung reduzieren, kann zu Blutergüssen vor jedem Schlag, Druck oder Trauma führen. Unter diesen Produkten haben wir Medikamente wie Acetylsalicylsäure (Aspirin oder ähnlich), Acenocoumarol oder Warfarin. Andere Arten von Produkten, die als natürliche Heilmittel verwendet werden, haben die gleichen antithrombozytären Eigenschaften wie Weiden, Knoblauch, Zwiebeln, Grapefruit, Soja, Thymian, Oregano, Blumenkohl, Ginseng, Sellerie, Süßholz, Petersilie, etc. Auch Fischöl ergänzt, hoch eingenommen Mengen, kann das Blut auch verdünnen.

  • Menopause: Während der Menopause wird die Haut dünner und trockener mit dem möglichen Auftreten von Haaren, Prellungen usw.

  • Mangel an Vitaminen: Der Mangel an Vitamin C verursacht Schwierigkeiten bei der Heilung von Wunden und Frakturen, mit Problemen der Zahnfleischbluten oder Nasenbluten und einer größeren Möglichkeit, Prellungen zu entwickeln. Vitamin-K-Mangel führt zu Problemen in der Blutgerinnung, die sich als Blutergüsse äußern können.

Prävention von Hämatomen

Durch die Verringerung von Verletzungen verursachenden Situationen oder den Schutz des Bereichs, in dem normalerweise Schläge auftreten würden, können wir die Häufigkeit von Prellungen verringern. Zum Beispiel ist es wichtig, auf kleine Kinder aufzupassen, die am meisten Stürze oder Schläge erleiden. Wenn wir ihnen beibringen, welche Situationen gefährlich sein können, und unser Zuhause anpassen, werden weniger Blutergüsse entstehen.

Es ist wichtig, bei älteren Menschen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um Stöße oder Stürze zu vermeiden (Handläufe, an denen sie leicht greifen können, freie Korridore, geräumte Räume, rutschfeste Böden usw.).

Für Menschen, die Sport treiben, sollte angemessene Schutzausrüstung in Betracht gezogen werden, um die Auswirkungen zu minimieren, die viele Prellungen verursachen. (Helme, Knieschützer, Schienbeinschützer, Ellbogen- und Armschutz, etc.)

Viele Quetschungen treten in Fahrzeugen auf, wie etwa Motorrädern, Autos, Fahrrädern, Skateboards, Skates oder Rollern usw.Im Fall von Fahrer oder Beifahrer eines Autos müssen sie die Sicherheitsgurte richtig benutzen. Radfahrer sollten Helme oder Knieschützer und Stoßfänger verwenden. Autofahrer sollten den Helm und angemessenen Schutz für einen möglichen Sturz nicht vergessen, um so wenig Schaden wie möglich zu verursachen.

Diagnostik und Behandlung von Hämatomen

Im Falle eines Schlags, Sturzes oder einer Verletzung jeglicher Art ist es wichtig zu wissen, wie man zuerst reagiert. Eine der nützlichen Regeln besteht darin, dass eine möglichst geringe Reaktion auf den Stoß auftreten kann. Um dies zu ermöglichen, nehmen Sie etwas Eis, wickeln es in ein Tuch oder Handtuch und werden es auf die schmerzende Stelle auftragen. Dies wird Schmerzen lindern und Entzündungen reduzieren. Eis sollte niemals direkt auf eine Prellung oder Prellung aufgetragen werden, da es die Haut verbrennen kann.

Man darf den Schwellbereich oder die Prellung nicht durchstechen, um die Flüssigkeit herauszulassen. Diese Praxis, die in einigen Bereichen ziemlich üblich ist, ist überhaupt nicht wünschenswert, und alles, was Sie bekommen können, ist, dass die Wunde infiziert wird. Die Haut über dem Hämatom schützt vor eindringenden Mikroorganismen.

Drücken Sie niemals auf das Gebiet, in dem sich ein Hämatom gebildet hat, oder führen Sie Massagen durch.

Nach einem Schlaganfall oder einer Muskelverletzung braucht der Patient eine Ruhephase des betroffenen Bereichs, um die Gewebegewinnung zu erleichtern oder zumindest das betroffene Gebiet nicht zu verschlimmern.

Wenn das Hämatom in einem Arm oder Bein auftritt, sollten Sie sie in eine höhere Position bringen, um zu verhindern, dass sich Blut in diesem Bereich sammelt. Dies wird helfen, Entzündungen zu reduzieren.

Ist es notwendig, zum Arzt zu gehen, wenn Sie ein Hämatom haben?

Es ist wichtig, jene Hämatome zu berücksichtigen, die starke Schmerzen erzeugen, die sich in bestimmten Bereichen (hinter dem Ohr, um den Nabel usw.) befinden oder sehr groß sind. In diesem Fall könnte eine erhebliche innere Verletzung vorliegen. Wenn einer dieser Fälle eintritt, wird der Patient unverzüglich ärztliche Hilfe benötigen.

Auf die gleiche Weise wird man in folgenden Situationen zum Arzt gehen:

  • Wenn du Blutergüsse ohne ersichtlichen Grund hast, das heißt, wenn es keine Beule oder Sturz gegeben hat

  • Wenn das Hämatom sehr rot ist und infiziert erscheint oder Eiter hat

  • Wenn die Person, die Hämatom leidet, Fieber manifestiert

  • wenn das Hämatom oder die Verletzung in einem Auge auftritt.

Die natürliche Behandlung von Hämatomen beinhaltet die Verwendung einer Reihe von natürlichen Ressourcen, die dazu beitragen, sie zu beseitigen oder zu verhindern.

Hämatomen natürliche Behandlung: oder

Mehr Informationen auf die natürliche Behandlung von Hämatomen.

Videoergänzungsan: Der beste Weg zur Behandlung und Heilung von Prellungen.


Kommentare